Von Roda

Erasmus de Czerbich, geb. ca 1450, Vater des Bonifatius von Roda. Urkundlich erwähnt noch zwei Söhne mit Namen Urbanium Erami de Zerbigk (studierte gleichzeitig mit Bonifatius in Wittenberg) und Galle (Gatlo, Gallus)

Bonifatius von Roda

(de Zcerwick alias de Rode), geb. 1480 in Zörbig bei Halle. Er studierte 1502 in Prag (Krakau), seit Herbst 1505 in Wittenberg. Dort wurde er im Jahre 1509 Magister und war im Wintersemester 1514/15 Dekan der philosophischen Fakultät. Im Februar 1515 verzeichnete er eine Mondfinsternis und bis 1519 hatte er die Professur der Mathematik inne. In Pößneck war er der erste evangelische Pfarrer bis 1560. Bonifatius war dreimal verheiratet, in erster Ehe mit Elsa Leitz aus Heilingen. Grabstein

Erasmus (Asmus) von Roda

(Sohn des Bonifatius von Roda und seiner ersten Frau Elsa Leitz) Geboren in Heilingen oder Pößneck um 1530. Laut häufigem Vorkommen im Handelsbuch von Pößneck sehr vermögender Kauf-und Handelsherr. Er baute 1564 das Haus Krautgasse 1 in Pößneck. Von 1570 bis 1598 war er 10mal gewählter Bürgermeister von Pößneck. Vermehrte zwischen 1560 und 1600 das "Rodaische Wappen" alter Form um die halbe rechte Lilie am Spalt, fortan auch die ganze Lilie als Helmzier. Gestorben in Pößneck am 28.05.1600, beerdigt am 29.05.1600. Verheiratet mit Anna Ratzenberger im Februar 1564. Tochter des Edelmanns Hans Ratzenberger (gestorben 1540) und Elisabeth Bayer aus Pößneck. Gestorben 10.08.1598 (von Rhoda). Grabstein

Wolfgang von Roda

(Sohn des Erasmus (Asmus) von Roda) (1597 von Rode, 1625 von Rhoda, 1669 á Roda), geb. 1573 in Pößneck, gestorben 10.08.1637. Kantor in Pößneck 1597, dann fürstl. sächs. Gegenschreiber in Pößneck. Zweimal verheiratet. Zweite Ehe am 31.01.1625 in Coburg mit Anna Sabina Amling, Tochter des Tobias Amling, Ratsverwandter zu Schweinfurt.

Pfarrer Wolfgang (Wolf) Friedrich von Roda

(Sohn des Wolfgang von Roda und seiner zweiten Frau) (1657 bis 1663 von Rhoda, 1665 á Rhoda), geb. 01.08.1630, getauft 02.08.1630 in Pößneck. Diaconus 1656 bis 1665, Pastor und Atjunkt 1670, Pfarrer 1672 bis 1678 in Pößneck. Verheiratet am 21.04.1656 in Pößneck mit Catharina Zeiseler, Tochter des Christoph Zeiseler, Stadtkirchner in Altenburg. Grabstein

Johann Ernst von Roda

(Sohn des Wolfgang Friedrich von Roda und seiner Frau) (1665 á Rhoda), getauft 20.05.1665 in Pößneck (Taufpate Hans Ernst á Rhoda, Apotheker zu Ronneburg), Materialist, Kaufmann und Handelsmann von Nürnberg und Pößneck. 1704 kehrte er von einer Reise nach Westindien zurück. 1705 starb er auf einer Reise zur Leipziger Messe bei seinem Bruder in Zschernitzsch.

Verheitatet am 25.05.1702 in Pößneck Rosine Elisabeth Zwad (diese heiratete das zweite Mal 1717 Elias Jahn, Apotheker in Triptis), Tochter des Johann Nicol Zwad, Handelsmann in Pößneck.

Meister Friedrich Christoph von Roda

(Sohn des Johann Ernst von Roda und seiner Frau) geb. und getauft 27.04.1703 in Pößneck (Pate Mag. Wolfgang Friedrich von Roda, Adjunkt zu Zschernitzsch) , gestorben 1782 tot. Bürger 1734, 1768, Tuchmacher 1734, Handelsmann 1782, 1786, Ratsverwandter 1768,1782,1786 in Pößneck. Zweimal verheiratet.

Erste Ehe am 08.06.1734 in Pößneck mit Marie Sophie Thelmann, gestorben 1768 tot, Tochter des Bürgers und Tuchmachermeisters Barthol Just Thelmann und seiner dritten Frau.

Johann Ernst Gottlob von Roda

(Sohn des Friedrich Christoph von Roda und seiner ersten Frau) Bürger und Tuchmachermeister (1786), geb. in Pößneck 29.05.1753, gestorben vor 1835.

Verheiratet in Jüdewein(?) am 10.01.1786 Charlotta Maria Louisa Schropff (Schrepf?), Tochter des Ernst Christoph Gottlieb Schropff, vormals aus Altenbeuthen.

Johann Christoph Georg von Roda

(Sohn des Johann Ernst Gottlob von Roda und seiner Frau) Bürger und Tuchmachermeister von Pößneck, geb. 19.09.1793 in Jüdewein, gestorben 17.11.1865 in Ranis an Schlagfuß. Verheiratet am 12.06.1823 in Pößneck Charlotte Marie Louise, geb. 07.03.1802 in Rehmen, gestorben 22.01.1880 in Ranis.

Emilie Christiane Friderika Krause geb. von Roda

geb. 20.07.1841 zu Ranis, evangelisch, gestorben 01.02.1905. Vierte Tochter und zehntes Kind von Johann Christoph Georg von Roda und seiner Frau.

Verheiratet am 28.07.1863 in Ranis Johann Christian Heinrich Krause, Bürger und Drechslermeister in Orlamünde, geb. 05.07.1836 in Orlamünde-Naschhausen, getauft 10.07.1836 Orlamünde Kirche. Sohn des Bürgers und Hauswirts Johann Christian Samuel Krause zu Naschhausen und Frau Friedericke Johanne Giegold aus Großebersdorf.

Therese Henriette Alma Heinze, geb. Krause

Tochter von Emilie Christiane Friderika und Ehemann) geb. 18.10.1875 zu Orlamünde-Naschhausen, getauft 14.11.1875 in Orlamünde Kirche, Haustochter, Köchin.

Verheiratet mit Oswald Heinze aus Grimma. Hotelier.

Alma Magdalena Silge, geb. Krause

geb. 01.10.1902 um 15,15 Uhr in Schönefeld bei Leipzig, erste unehel. Tochter der Therese Henriette Alma Heinze und des Wilhelm Hermann Marx, Gastwirt, geb. 24.12.1856 in Nischwitz bei Wurzen, gestorben 07.12.1910 in Jena Nervenklinik Gehirntumor. Beruf Säuglingspflegerin. Gestorben am 09.07.1991 in Jena.

Verheiratet in Jena am 28.03.1923 mit Karl Hugo Fritz Silge, geb. 09.12.1900 in Jena, Beruf Elektriker, gestorben 05.08.1981 in Jena.

Heinz Alfred Silge

Sohn von Alma Magdalena Silge und Karl Hugo Fritz Silge, geb. 08.11.1922 in Jena. Beruf Schlosser. Von 1941 bis 1945 im 2. Weltkrieg in Norwegen bei der Marine (U-Boot), nach dem Krieg für die Engländer Minensuchdienst in Norwegen. 1956 Übersiedlung von Ost-nach Westdeutschland. Gestorben am 07.06.2002 in Dortmund.

Verheiratet am 24.01.1947 in Dortmund mit Gertrud Anna Silge geb. Sambolz geb. 24.10.1924 in Dortmund. Beruf Verkäuferin. Gestorben am 22.02.2009 in Kamen.

Ursula Reidun Silge-Jahnke geb. Silge

gesch. Rausch geb. 22.11.1947 in Jena. Beruf selbstständig.

Verheiratet am 15.06.1979 mit Helmut Jahnke geb. 18.03.1940 in Danzig Praust. Beruf Monteur.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Stammbaum von Bonifazius von Roda bis Ursula Reidun Silge-Jahnke